Öffentlicher Sektor

Gemeinden, Kantone, Regionen, Länder

Disruption entsteht immer dann, wenn alte Systeme träge, selbstgerecht und zukunftsblind werden. Die Herausforderung ist jedoch vital und lernfähig zu sein und stetig die Kunst der graduellen Evolution auszuüben. Dass heisst, sich nicht nur ständig zu verbessern und weiterzuentwickeln, sondern den Wandel selbst gestalten.

Wie sieht die Gemeinde von morgen aus und auf welche Chancen und Herausforderungen müssen die Verantwortlichen vorbereitet sein? Wohin soll sich eine Gemeinde zukünftig entwickeln?  Welches sind die richtigen Projekte und Massnahmen für eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung und wie sollen diese umgesetzt werden? Wie kann sich eine Region dauerhaft und mit Relevanz im Markt entfalten und zusammen mit den wichtigsten Leistungsträgern eine gemeinsame Vision entwickeln?

Viele Standorte verfügen bereits heute über grosse inhaltliche Potenziale, welche gerade in der heutigen Zeit im Kontext mit den Bedürfnissen der Gesellschaft rentabilisiert werden könnten. Nur durch eine klare Positionierung in der Gesellschaft und im Markt können Gemeinden, eines Standortes oder einer Region nachhaltig erfolgreich sein.

Durch den integralen Entwicklungsansatz ist Quant in der Lage, komplexe Fragestellungen in diesem Zusammenhang strukturiert zu bearbeiten, kreative Lösungen zu entwickeln und anspruchsvolle Sachverhalte so aufzubereiten, sodass diese für unsere Kunden einfach und klar werden und ihnen gleichzeitig eine objektive Entscheidungsgrundlage bieten.

Feature Gewitter007 (1) Quant_Zuoz_Masterplan
Falera_412_1_kirche-falera

«Natürlich interessiert mich die Zukunft. Ich will schliesslich den Rest meines Lebens darin verbringen.»

– MARK TWAIN –

Die zentralen Treiber der Standortentwicklung

Viele Standorte verfügen über grosse Potenziale in den verschiedensten Bereichen. Diese sollten im Sinne einer nachhaltigen Positionierung, wie sie der heutigen Zeit entspricht, aktiviert werden. Dabei gilt es die für die jeweilige Region, Gemeinde oder das Land relevanten Megatrends mit zu berücksichtigen.

Eine zentrale Rolle spielen zum Beispiel Neo-Ökologie, Konnektivität, Urbanisierung sowie Resonanz und Wissenskultur. Aber auch die Megatrends Mobilität, Digitalisierung, New Work und Gesundheit gehören zum neuen Selbstverständnis der Menschen und legen die Basis für ein neues Wertesystem in der Gesellschaft.

DANUSER-191028130958
Ivo Haldner
Founder & Partner
Den Wandel selbst zu gestalten bedeutet also, die wichtigsten Trends und Treiber der wirtschaftlichen, sozialen, ökologischen und räumlichen Entwicklung aufzunehmen und mit dem bestehenden System in Einklang zu bringen.