Startseite

Konzeption

Aufbauend auf dem Fundament der Analyse entwickeln wir die strategische Roadmap für Ihre Organisation. Jede Unternehmensvision ist einmalig und verlangt ein individuelles Konzept. Internationales Know-how aus den unterschiedlichsten Geschäftsbereichen, gepaart mit einem tiefen Verständnis für Kulturen und lokale Gebräuche, stehen hinter unserer Konzeption und fliessen in die Lösungsansätze ein.

The Golden Circle

Simon Sineks Denkansatz «The Golden Circle» basiert auf der Analyse der weltweit erfolgreichsten Führungspersönlichkeiten und Unternehmen. Sinek konnte nachweisen, dass alle erfolgreichen Marken dieselben Denk-, Handlungs- und Kommunikationsmuster aufweisen – und dass sich diese diametral von gängigen Mustern unterscheiden. The Golden Circle besteht aus drei Kreisen. Der Kern ist das «Why», die Mitte das «How» und der äusserste Kreis das «What». Die meisten Unternehmen beginnen mit dem äussersten Kreis (What) und befassen sich dann mit der Differenzierung im zweiten Kreis (How). Oft fehlt die Auseinandersetzung mit dem Kern (Why). Erfolgreiche Unternehmen hingegen beginnen mit dem Kern, der Mission (Why), befassen sich dann mit dem differenzierenden Moment (How) und erst am Ende mit den eigentlichen Produkten (What). Diese Methodik wendet Quant in Strategie- und Positionierungsprozessen an.

Quant_Grafiken_Web-06

Design Thinking

Design Thinking basiert auf der Annahme, dass Probleme besser gelöst werden können, wenn Menschen unterschiedlicher Disziplinen in einem die Kreativität fördernden Umfeld zusammenarbeiten. Das Verfahren orientiert sich an der Arbeit von Designern, die als eine Kombination aus Verstehen, Beobachtung, Ideenfindung, Verfeinerung, Ausführung und Lernen verstanden wird. Quant wendet die Design Thinking-Methode im Projektprozess an, um in Co-Kreation mit Ihnen ein kreatives, innovatives und doch strukturiertes Vorgehen zu ermöglichen.

Quant_Grafiken_Web-02

Lebensstile

Obwohl immer mehr Daten existieren, fällt es immer schwerer, Kunden zu verstehen. Warum? Im besten Fall stehen Daten zum Nutzungsverhalten von Produkten zur Verfügung, aber kaum Informationen zu Bedürfnissen in unterschiedlichen Lebensphasen. Die 18 Lebensstile, welche das Zukunftsinstitut erforscht hat, ermöglicht die Beziehung der Lebensstile zu Ihrem Angebot zu erkunden und daraus entscheidende Erkenntnisse zu gewinnen.

Wettbewerbs-Matrix (Porter)

Die Wettbewerbsmatrix ist ein von Michael E. Porter eingeführtes Konzept. Es dient der Entwicklung von Strategien, zur Bestimmung der Produktpolitik im Marketing für einzelne Geschäftsfelder eines Unternehmens. Porter versucht damit eine Systematisierung der möglichen Strategien, die ein Unternehmen verfolgen kann, um sich im relevanten Markt einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen; zum Beispiel mit der Strategie der Qualitätsführerschaft bzw. der selektiven Qualitätsführerschaft, welche die Leistungsvorteile akzentuiert. Diesem strategischen Ansatz steht der Fokus auf die Kostenvorteile gegenüber, welche strategisch mit der Kostenführerschaft bzw. selektiven Kostenführerschaft angestrebt werden.

Quant_Grafiken_Web-04

Customer Life Time Value

Der Customer Life Time Value (CLV) kann als durchschnittlicher Wert verstanden werden, den ein Kunde im Laufe der Jahre für ein Unternehmen hat bzw. in der Zukunft haben wird. Für seine Berechnung werden neben den historischen Erlösen auch die zukünftig erwarteten Umsätze berücksichtigt (Kundenpotenzial). Unternehmen verwenden den CLV, um Marketingmassnahmen effizienter auf Kunden zuschneiden zu können. So rechtfertigt beispielsweise ein hoher CLV höhere Budgets für die Betreuung einer bestimmten Kundengruppe.

Businessplanung

Quant realisiert für kleine und grosse Unternehmen, für Gemeinden und Regionen, für NGO und Stiftungen umfassende Businessplanungen. Im ersten Schritt dient der Businessplan dazu, die Eckpfeiler des Managements sowie die zugrundeliegenden Vorstellungen und Zielsetzungen einer Organisation festzuhalten. Im zweiten Schritt soll er den Lesern – potenziellen Geschäftspartnern und Investoren – einen detaillierten Überblick über die Risiken und Chancen des Unternehmens liefern. Ein Businessplan ist aber auch angezeigt, wenn ein Entwicklungsschritt ansteht oder das Unternehmen auf die Unterstützung durch Partner angewiesen ist.

Partnerschaftskonzeption

Die Akquise der benötigten Partnermittel erfordert eine integrale und gezielte Vorgehensweise. Quant entwickelt umfassende, individuelle und langfristig aufgelegte Partnerschaftskonzepte, bei welchen der Partner mit Co-Kreation aktiv in den Entwicklungsprozess einbezogen wird. Damit wird die Zusammenarbeit auf Augenhöhe und entlang der strategischen Ziele geführt. Wir gestalten für unsere Kunden gesamtheitliche Partnerschaftskonzeptionen inklusive der Vermittlungsunterlagen und akquirieren gemeinsam mit Ihnen die Partnermittel.