Startseite
15.07.2021 — Marke graubünden

Gastkommentar – Gieri Spescha über die Markenwelt Graubünden

Lesen Sie unten den Gastkommentar von Gieri Spescha in der Südostschweiz in der Ausgabe vom 14. Juli 2021.

Beständigkeit im Wandel – Markenwelt graubünden

Was die Theorie uns lehrt: Erfolgreiche Marken zeichnen sich durch Langfristigkeit, Beständigkeit und Konsistenz in ihrem Erscheinungsbild aus. Sie widerstehen der Versuchung, jede Mode mitzumachen und auf jeden Trend aufzuspringen. Erfolgreiche Marken sind gleichzeitig wandlungsfähig und interpretieren die Strömungen der jeweiligen Epoche selbstbewusst und zeitgemäss. So viel zur Theorie. Die Praxis: Die Regionenmarke graubünden wurde im Jahr 2003 aus der Taufe gehoben und vereint heute ein Leistungsspektrum von über 70 Lizenznehmerinnen und Lizenznehmern, die mit ihren Qualitäten das Bild der Region prägen. Die Wahrnehmung Graubündens als ein Kanton, der sich nach aussen im Verbund prägnant und einheitlich präsentiert, ist wohl nicht zuletzt der konsequenten Durchsetzung der ursprünglich entwickelten Designvorgaben zu verdanken. Die Sicherstellung einer branchenübergreifenden Identität und der gleichzeitige Anspruch auf Eigenständigkeit des einzelnen Anwenders bilden das Spannungsfeld, in welchem wir uns bewegen. In den vergangenen zwölf Monaten sind wir gemeinsam mit unseren Markenpartnern in dieses Spannungsfeld eingetaucht, haben Bestehendes hinterfragt und Neues geprüft. Wir haben uns davor gehütet, ein neues Logo oder gar eine neue Marke zu erfinden. Vielmehr ging es darum, Stärken zu betonen, die Marke digital fit zu trimmen und unnötigen Ballast abzuwerfen. Entstanden ist daraus die «Markenwelt graubünden». Neben frischen, kräftigen Farben, attraktiven Bildwelten, zeitgemässen Schriften und einem modernen Gestaltungsprinzip wird ein alter Bekannter zum neuen Star des graubünden-Auftritts: Das bekannte Markenzeichen «Capricorn» – ein stilisierter Steinbockkopf – ist das verbindende Symbol und Wiedererkennungsmerkmal über alle Auftritte hinweg.

Natur-Tourismus-Glokal 024-00215007_Enavant_Bild_297x210_D
DANUSER-161207093552

Bereits wenige Monate nach ihrer Lancierung können Sie der Markenwelt graubünden an verschiedensten Orten begegnen. Die aufgefrischte Website von Graubünden Ferien ist der visuelle Taktgeber für eine Vielzahl von touristischen Internet-Anwendungen, von Samnaun bis Disentis-Sedrun, von Chur bis San Bernardino. Die Inspirations- und Vertriebsplattform «go.graubuenden.ch» der Rhätischen Bahn ist ebenso Teil der Markenwelt wie der «Alpine Circle», der die schönsten Sehenswürdigkeiten Graubündens verbindet. Das Magazin «pura.surselva.» stellt die Schätze und Attraktionen der Tourismusregion Surselva ins Schaufenster, und die Weinwanderkarte von graubünden Wein führt Geniesser zielgenau durch die Weindörfer im Bündner Rheintal. Verschiedene Ferienregionen arbeiten zurzeit mit Hochdruck an Kommunikationsmitteln im neuen Kleid. Und auch ausserhalb des Tourismus wird die Markenwelt graubünden sichtbar. Der Technopark Graubünden in Landquart etwa setzt den Capricorn als Zeichen der Zugehörigkeit zu Graubünden prägnant auf seiner Website ein. Der erst kürzlich gegründete Verein GRdigital nutzt die Möglichkeiten der Marke graubünden für einen professionellen Auftritt und das Kantonsspital Graubünden mit seinen und Kommunikationskanälen bereitet die Umstellung umfassend vor. Die kreative Interpretation der Entfaltungsräume durch die sehr unterschiedlichen Anwender macht Freude und Lust auf mehr. Irgendwie fühlen sich all die Umsetzungen moderner, zeitgemässer an, und doch ganz und gar graubündig. Der Mix aus Beständigkeit und Wandel schafft so einen echten Mehrwert, für Partner, Kunden und Gäste.

GRB_Rollout_Einladung_210303_5

Gieri Spescha

Geschäftsführer Marke Graubünden
Partner Quant AG